Sony Xperia Z über WLAN mit Computer verbinden

Es beschäftigte mich eine Weile, ob es überhaupt möglich ist, das Sony Xperia Z über das WLAN-Netzwerk zu synchronisieren – es funktioniert ganz schlicht nach diesem Prinzip:


Warum „Einfach“, wenn es auch „komplizierter“ geht!


 

Thema: Ich möchte mit Sony Media Go meine Daten auf meinem Xperia Z über das WLAN synchronisieren

Die Funktion selber ist mir aus iTunes und den iPhones bekannt. Dort ist die Einrichtung der Verbindung über das WLAN auf Anhieb und intuitiv möglich, aber auch sehr träge.

Zum dem selben Thema sind für Media Go und Xperia-Geräten eher viele hilfesuchende Anfragen zu finden – leider auch mit unzähligen, sinnlosen Kommentaren, die zu keiner Lösung beitragen. Einige der Ratschläge sind wirklich so bescheuert, dass es weh tut.


Mein Tipp: Wenn jemand vorschlägt, dieses oder auch andere Computer-Probleme durch Deinstallation und Neuinstallation zu lösen, dann ignoriert diese besser. Diese Leute haben absolute keine Ahnung von Computern.


 

Zunächst jedoch das folgende YouTube-Video des Sony Xperia Supports: Es zeigt den Idealfall, der aber auch bei vielen leider nicht funktioniert:

 

Sony PC Companion stürzt ab

Ab dem Schritt „Koppeln“ geht die Odyssee los – das Programm friert ein, „keine Rückmeldung“, Ende, Aus.

Die Ursache ist auch von meiner Seite unbekannt, aber der Ablauf lässt sich über den Geräte-Manager beobachten: Es wird der MTP-Treiber (Media Transfer Protokoll) installiert, der aber fehlschlägt – das Programm wartet auf die Rückmeldung einer „erfolgreichen Treiberinstallation“ die niemals kommen wird.

Direkt gesagt: Das Programm Sony PC Companion friert ein und ist eigentlich überflüssig! Leider braucht man einige der mitgelieferten Treiber.

 

Sony PC Companion – der Absturz in Bildern

 

 

Sony Xperia Z über WLAN mit dem Computer verbinden

Den PC Companion von Sony kann man vergessen – es ist von der Ausstattung nutzlos. Wir können aber einen  alternativen Weg direkt über Windows verwenden.

Voraussetzung ist dennoch, dass „Sony PC Companion“ und/oder „Sony Media Go“ installiert sind und das die USB-Verbindung funktioniert.

 

Xperia Z vorbereiten

 

Schritt 3 ist für mich der Wahnsinn und nur geeignet für Stammleser von Kleingedrucktem. Aus meiner Sicht hatten die Android-Entwickler hier eindeutig einen an der Waffel.

 

Einrichtung über Windows

 

Auch das hier kann einige Sekunden dauern. Auch kann es passieren, dass der Explorer „Keine Rückmeldung“ anzeigt. Unter Android 4.2 dauerte die Kopplung gefühlt etwa eine Minute. Nach dem Update auf Android 4.4 dauerte die erneute Kopplung bei mir etwa sieben Minuten.

Für mich dauert die Kopplung eindeutig zulange, doch was ist die Ursache? Windows? Android? USB-Kabel? Sony? Microsoft? Google? Keine Ahnung!

 

Verbindung bestätigen und fertig

 

Damit sollte die Einrichtung abgeschlossen sein. In den verschiedenen Programmen wie dem PC Companion und Media Go sollten jetzt auch eine Verbindung über das Funknetzwerk angezeigt werden.

 


Meine Meinung

Die Einrichtung ist so kompliziert, dass mir die Fahrkartenautomaten den Bahn richtig ans Herz wachsen könnten. Nicht nur das: Die Funktion ist ähnlich fehleranfällig wie es bei der Bananen-Software vom Apple der Fall ist. Die Verbindungen brechen ab, mehrfache Synchronisationen und wer weiß, was noch alles kommt.

Bei Android muss eindeutig Google nachbessern, denn die stellen die MTP-Treiber zur Verfügung – diese Treiber, die bei der Installation abstürzen und weswegen das ganze nicht so schön funktioniert. Sony dagegen sollte mal an dem Programmkonzept arbeiten.

PC Companion ist vollkommen nutzlos – für neuere Geräte: Es bietet sieben oder acht Funktionen für ein Android Betriebssystem, die man nicht benutzen kann, wenn man Grundfunktionen von Android verwendet z. B. eine Google Konten Synchronisation für Kontakte. Media Go dagegen ist eigentlich ganz nett, doch auch hier gibt es Probleme im Detail, die aber durchaus störend sind wie z. B. fehlende Sortierungsmöglichkeiten, ungenaue Suchergebnisse, fehlende Filterung, fehlerhaftes Tagging etc. Das ist eigentlich sehr Schade.
Ein Link zu einer Beschreibung, die hilfreich war:

 

Andere Links, die nicht geholfen haben, aber das selbe Thema ansprechen:

Advertisements

3 Gedanken zu “Sony Xperia Z über WLAN mit Computer verbinden

  1. Hallo,
    neben der unterschwelligen Apple Propaganda hat mich noch etwas anderes zu einem Kommentar bewogen.
    Der Artikel erklärt sehr gut wie es denn Funktionieren könnte jedoch bietet er keine neuen hilfen und erkentnisse wie alle anderen Ratgeber auch.
    Was tun wenn die Netzwerkkonfiguartion „keine Rückmeldung“ anzeigt (also die Sache noch vor der eig. Verbindung fehlschlägt ?
    Meiner meinung nach liegt es an einer schlampig und unvollständig programmierten Funktion.
    Hoffe es macht sich bald mal ein fähiger Programmierer seitens Microsoft oder Android an die Sache 😦

    Karl Zwirn

    • Hallo Karl,
      zu dem Fall „Keine Rückmeldung“ hatte ich eine kurze Notiz im darauffolgenden Absatz erwähnt:

      „Auch das hier kann einige Sekunden dauern. Auch kann es passieren, dass der Explorer ‚Keine Rückmeldung‘ anzeigt. Unter Android 4.2 dauerte die Kopplung gefühlt etwa eine Minute. Nach dem Update auf Android 4.4 dauerte die erneute Kopplung bei mir etwa sieben Minuten.“

      „Keine Rückmeldung“ bedeutet bei Windows nur, dass der aktuelle Prozess nicht mehr mit dem System redet – es bedeutet nicht zwangsläufig, dass der Prozess bzw. das Programm abgestürzt ist. Seit Vista ist Windows in dieser Sache sehr ungeduldig und klebt diese Meldung nach etwa zwei Sekunden an den Fenstertitel.

      Jedoch sieben Minuten auf eine Gerätekopplung zu warten … mit „Keine Rückmeldung“ … naja, da wünsche ich mir ebenfalls einen Menschen, der das ordentlicher jonglieren kann. Es hat aber funktioniert.

      Nachtrag um 20:48: Ein neuer Rekord! Die Kopplung mit dem Xperia Z dauerte heute 16 Minuten. Die Kopplung mit dem Xperia Tablet Z dagegen gefühlte 0,4 Sekunden.

      Und zum Schluss noch etwas Apple Propaganda: Die Antwort meines Dozenten auf meine unschuldige Frage, ob ich eine Zwei-Tasten-Maus an den Mac mit OS 9 anschließen kann: „Das Ding ist gerade mal mit sich selbst kompatibel!“ Er hat meiner Meinung nach bis heute nicht unrecht. (^_^)

      Es grüßt der Dawa

Hinterlasse eine Nachricht | Leave a Message

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s