Filter für FRITZ!Box und ähnliche Router – eine Blacklist für November 2014 (alte Version)

Auf meinen Recherchen nach einem Adblocker für mein Heimnetzwerk sind mir sehr viele nette Ideen aufgefallen:

Raspberry Pi als Proxy im eigenen Netzwerk für Bastler!
Für mich keine Lösung, denn es kostet Geld, zu viel Zeit (in Tagen) für die Installation, die Einrichtung und benötigt Erfahrung. Außerdem könnte das Raspberry Pi für die Filterung und die Durchleitung der Internetverkehrs nicht genug Leistung am Ethernet-Port haben.

Adblocker sind eine allumfassende Lösung!
Aber aus meiner Sicht nicht immer vertrauenswürdig, da die Anbieter sich als käuflich herausstellen. Das bin ich zwar auch, aber mein Preis bewegt sich in Richtung „Größenwahnsinn“. Die Installation ist für alle Browser einzeln notwendig. Auf Smartphones und Tablets sind es meistens globale Installationen, aber wegen fehlender Root-Rechte jedoch selten möglich. Ein positiver Punkt ist, das die meisten Adblocker die Inhalte so ersetzen, dass das Layout erhalten bleibt und nicht durch fehlende Inhalte kaputt geht. Vorteilhaft sind in jedem Fall die automatischen Updates.

Filterliste im Router: für Individualisten!
Das der Router die Eingangskontrolle durchführt, ist für mich die am einfachste umzusetzenste Möglichkeit das Internet für sich aufzuräumen. Gut ist es in jedem Fall, mit dieser Methode alle Geräte im Netzwerk gefilterte Daten bekommen können, ohne jedes Gerät einzeln zu konfigurieren. Allerdings kann es auch durch nun fehlende Inhalte zu Darstellungs- und Funktionsfehlern auf Webseiten kommen, wenn man zu streng mit der Filterung ist. Auch können die Eingabemöglichkeiten von URLs, IP-Adressen und/oder Domains sehr beschränkt sein.

HOSTS-Datei bearbeiten: der Klassiker!
Ebenfalls für Indivdualisten. Die HOST-Datei gibt es bereits auf jedem normalen Computer un d muss manuell bearbeitet werden. Bei einem Netzwerk-Proxy mit dem Raspberry Pi würde diese Nur noch dort bearbeitet werden und alles wäre gegessen. Aber auf Smartphones und Tablets wird es bei fehlenden Root-Rechten bei 98% aller Geräte wieder nicht so einfach möglich sein. Auch hier kann es bei zu strenger Filter zu fehlende Inhalten und zu Darstellungs- und Funktionsfehlern kommen.

Eine Filterliste für die FRITZ!Box

Die Liste auf dieser Seite ist etwas älter: Die aktuelle Liste sollte im Artikel „Blacklist für FRITZ!Box (Februar 2017) – eine Beta-Version“ zu finden sein

Ich konzentriere mich auf die Filterliste, da dieses Thema praktisch kaum behandelt wird. Die von mir gefundenen Foren zu diesem Thema entsprechen eher einer Troll-Gemeinschaft – daher biete ich dazu eine Hilfestellung an.

Ich denke eine Blacklist bei sich im Router anzulegen ist eine nette Lösung. Diese dient jedoch in erster Linie als Grundfilter für das Internet, daher sollte man keine Wunder erwarten. Die von mir angeboteten Informationen sind für eine FRITZ!Box vorgesehen und eher an meine Bedürfnisse angepasst – daher gibt es generell keine Gewährleistung. Beachtet aber auch Hinweise am Ende des Artikels, da ich dort mögliche Probleme behandele.

Die Liste selbst ist hoffentlich selbsterklärend, aber Fragen und Anmerkungen sind gerne erwünscht. Ich werde diese Liste von Zeit zu Zeit aktualisieren und bei größeren Änderungen einfach einen neuen Artikel dazu schreiben.

ar
cn
cz
in
lv
pt
sg
si
tr
vn
ua
activate.com
addthis.com
adition.com
adf.ly
adobe.com
adobe.ipp
adobe.newoa
adobe.ntp
adshot.de
adspirit.de
adtech.de
akamai.net
amazon-adsystem.com
ssl-images-amazon.com
appads.com
atwola.com
iadsdk.apple.com
phobos.apple.com
atwola.com
adv.abv.bg
bbo.jp
clicksor.com
conduit.com
doubleclick.com
doubleclick.net
eu.com
flagcounter.com
ads.fox.com
ads.foxnews.com
go.com
google-analytics.com
googleadservices.com
googlesyndication.com
gostats.com
intellitxt.com
ivwbox.de
list.ru
mmedia.com
mobfox.com
mobiletradingdesk.com
mopub.com
ads1.msads.net
ads1.msn.com
odeen.eu
openx.org
overture.com
qwapi.com
sitemeter.com
statcounter.com
tradedoubler.com
trafficholder.com
ads.yahoo.com
analytics.yahoo.com
marketingsolutions.yahoo.com
yandex.ru
yimg.com
zedo.com
71i.de

 

Hinweise

Zusätzliche Informationen zur Einrichtung

Die Einrichtung wird auf der Herstellerseite sehr gut erklärt:

Bestimmte Top-Level-Domains auf der Blacklist

Die ersten Einträge sperren ganze Länderdomains, die mir in meinem Protokoll und Spam-E-Mails aufgefallen sind. Ich bin da mal etwas strenger als sonst, da ich in diesen Top-Level-Domains im Alltag nicht unterwegs bin.

Fehlerhaftes Speichern der Liste in der Weboberfläche der FRITZ!Box

  • Festgestellt auf Windows 7 mit Firefox 33.1 und FRITZ!OS 06.20

Die Liste sollte nach jedem Speichern nochmals geöffnet und kontrolliert werden.

In meinem Fall wurde diese nur teilweise übernommen, aber ich konnte die fehlenden Einträge nachträglich hinzufügen. Wenn die Liste bei euch vollständig sei sollte, dann nach der Kontrolle nicht  nochmal speichern oder auf „Abbrechen“ klicken.  Stattdessen einfach auf die Seite bzw. den Tab schließen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Filter für FRITZ!Box und ähnliche Router – eine Blacklist für November 2014 (alte Version)

  1. Wir brauchen eine Liste mit den 500 wichtigsten Adservern für die Fritzbox 😉

    • Das hatte ich am Anfang auch mal durchdacht und wieder verworfen – die Ad-Server sind nicht wirklich mein Ziel, sondern Links in Spam-E-Mails. Adblocker sind für alle Browser verfügbar.

      Aber im Grunde sollten die Filterlisten der FRITZ!Box mit „regulären Ausdrücken“ oder direkt mit den Filterlisten per URL umgehen können. Es wäre ein Nice-to-have-Feature.

      Woran auch keine IT denkt ist die Priorisierung von Whitelist und Blacklist. Der Standard ist, dass Einträge auf der Blacklist alles sperren und gleichlautende Einträge auf der Whitelist ignoriert werden. Das ist Schwarz-Weiß-Denken. Die Möglichkeit das umzudrehen, nach dem Motto „Verbiete alles auf der Blacklist, außer es steht SO auf der Whitelist!“ habe ich noch nicht gesehen. Es scheint so, als wäre das Neuland für die IT.

      08/14-Benutzer wären damit aber auch überfordert.

  2. criteo.net
    quality-channel.de
    nuggad.net
    adrolays.de
    revsci.net
    smartadserver.com
    smartshoppingfeed.de
    uimserv.net
    adrx.net

    sollten in deiner Liste nicht fehlen.. 😉

    • Schaden kann es eigentlich nicht. 🙂 Die füge ich das nächste Mal mit dazu. Ich kann aber jetzt schon sagen, das die .info wieder aus der Liste fliegt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.